Mit diesen einfachen Tipps, holst du das Beste aus deinem Espresso raus.

Aktualisiert: 29. Nov. 2021

FEINJUSTIERUNG:

Bis dein Espresso so schmeckt wie du dir das vorstellst, kann eine ganze Weile vergehen und bei dem einen oder anderen zur Verzweiflung führen.

Daher empfehlen wir dir unbedingt unsere nachfolgenden Tipps zu beachten.


Hinweis: Beim Justieren oder anpassen ist es sehr wichtig, dass immer nur ein Faktor/Parameter verändert wird.


Die folgenden Angaben beziehen sich immer auf die gesamte extrahierte Menge, also auf zwei Tassen.

Weniger als 32 oder 40 Gramm (je nach brew ratio) in 25 Sekunden —-> Mahlgrad gröber stellen

Mehr als 32 oder 40 Gramm (je nach brew ratio) in 25 Sekunden —-> Mahlgrad feiner stellen


Wiederhole die oben genannten Schritt so lange bis du den Zielwert von ca. 32 oder 40 Gramm in 25 Sekunden erreichst.


BARISTA TIPP: Wenn du die gewünschte Menge wie z.B. 32 Gramm nach der gewünschten Zeit nicht erreicht hast, solltest du nicht einfach die Durchlaufzeit erhöhen, sondern den Mahlgrad anpassen. Da sich bei höherer Durchlaufzeit mehr Bitterstoffe lösen, welche deinen Espresso ungenießbar machen.


FEINJUSTIERUNG UND FEHLERSUCHE:

Espresso schmeckt zu bitter trotz Brew Ratio 1:2 bis 1:2,5

LÖSUNG:

- Brühtemperatur geringer stellen (dunkle Röstung 90/92 Grad)

- Durchlaufzeit verringern (ca. 20-22 Sekunden)

- Tassen zu heiß

- Kaffeemehl im Siebträger verbrannt, da Brühgruppe nicht sofort nach einspannen betätigt wurde

- Siebträgermaschine weist Rückstände von altem Kaffee auf —> reinigen



Espresso schmeckt zu sauer trotz Brew Ratio 1:2 bis 1:2,5

LÖSUNG:

- Brühtemperatur erhöhen (dunkle Röstungen bis 92/93 Grad) & (helle Röstungen 94-96 Grad)

- Durchlaufzeit erhöhen

- Sehr helle Röstung, welche nicht deinen Geschmack trifft und dir zu fruchtig und säurebetont ist

- Tassen nicht vorgewärmt

- Siebträger nicht vorgewärmt

- Siebträgermaschine nicht heiß genug

- Wasser mit zu geringen PH Wert - Barista Tipp: Wasser mit PH Wert von ca. 7

- Wasser mit zu geringer Gesamtmineralisierung




GOOD TO KNOW:


BRÜHTEMPARATUR UND MAHLGRAD:

Umso heller die Bohne desto höher die Brühtemperatur.

Umso dunkler die Bohne desto geringer die Brühtemperatur.

Umso dunkler die Bohne desto grober der Mahlgrad.

Umso heller die Bohne desto feiner der Mahlgrad. Dies liegt oft an der schlechteren Löslichkeit von hellen Bohnen.



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen